Der Ratgeber für 2017

Das Abschleifen von größeren Flächen ist oftmals nicht von Hand zu bewältigen, ein Schwingschleifer erleichtert dies enorm. Damit du auch das richtige Gerät kaufst, haben wir für dich einen mehrere Tests aus dem Internet zusammengefasst. Mit einem solchen Gerät sparst du Kraft und Zeit, und vor allem kannst du damit optimale Ergebnisse erzielen.

Wir möchten die bei der Suche behilflich sein, und versorgen dich auf dieser Seite mit vielen hilfreichen Informationen und den passenden Geräten. Damit du in Zukunft ganz einfach und schnell Oberflächen abschleifen oder Lack und Farbe entfernen kannst, empfehlen wir dir die Geräte aus solch einem Schwingschleifer Test zu kaufen, da diese nachweislich gute Ergebnisse liefern.

 schwingschleifer von einhellbosch schwingschleiferschwingschleifer von makitaschwingschleifer testsieger von bosch
ModellEinhell TE-OS 2520 EBosch PSS 250 AE
Makita BO3711JBosch GSS 23 AE
Gewicht1,9 kg1,6 kg1,6 kg1,7 kg
AufbewahrungskofferJaNeinJaJa
Schwingzahl14.000-24.000/Min.14.000-24.000/Min.8.000-22.000/Min.4.000-24.000/Min.




Wann kommt ein Schwingschleifer zum Einsatz?

Das gute an solch einem Gerät aus einem ist, dass dieser sehr vielfältig eingesetzt werden kann. Kleine Flächen kannst du ganz einfach per Hand mit einem Schleifpapier bearbeiten. Aber sobald es an größere Flächen oder das Entfernen von Lack und Farbe geht, solltest du unbedingt einen Schwingschleifer verwenden. Dies erspart dir Zeit und Kraft, und liefert vor allem viel bessere Ergebnisse. Mit einem Gerät kannst du Flächen viel schneller auf das Auftragen von Farbe oder Lack vorbereiten. Wie schnell und effizient dies geht, hängt vom jeweiligen Gerät aus einem Schwingschleifer Test, und dessen Schwingkreisdurchmesser sowie den Schwingungen pro Minute ab.

Die verschiedenen Varianten

Es gibt hierbei drei verschiedene Arten. Den klassischen Schwingschleifer den du zahlreich im Internet finden kannst, welcher eine rechteckige Schleifplatte besitzt. Dieschwingschleifer von bosch im test Schleifplatte schwingt schnell in rotierenden Bewegungen, und trägt somit das Material der Oberfläche ab.

Der Extenterschleifer hat hingegen eine runde Schleifplatte. Er kann in Verbindung mit der runden Schleifplatte und einem höheren Druck viel mehr abtragen kann.

Dann gibt es noch den Getriebeextenterschleifer, welcher zwei unterschiedliche Getriebestufen besitzt. Dieser schleift sehr grob ab, und kann gleichzeitig Oberflächen den benötigten Feinschliff geben. Ein Schwingschleifer Test im Netz verwendet meistens die herkömmliche Variante, da diese nachweislich die besten Ergebnisse liefert.

Vorteile:

Ein Schwingschleifer kann vor allem Oberflächen viel schneller und effizienter abschleifen, als per Hand mit einem Schleifpapier. Gleichzeitig benötigt es weniger Kraft und ist nicht so anstrengend. Die meisten Modelle besitzen zudem eine automatische Staubabsaugung, wodurch der Staub nicht in der Gegend rum fliegt, das schützt auch deine Gesundheit. Die Geräte sind vor allem relativ günstig in der Anschaffung, und neue Schleifpapiere sind auch nicht sehr teuer. Vor allem bei einem geringen Schleifhub merkt man den Unterschied bei einem Gerät vom Schwingschleifer Test, es entsteht dadurch ein gutes Schleifbild und Schleifspuren bleiben aus. Und mit eckigen Schleifplatten können Ecken ganz einfach erreicht und abgeschliffen werden.

Nachteile:

Ein solches Gerät ist eine große Hilfe und bringt nur wenige Nachteile mit sich. Die Geräte brauchen einen Stromanschluss, damit sie arbeiten können. Und zudem sind diese zum Teil etwas lauter.

Wo solltest du den Schwingschleifer kaufen?

Wir empfehlen dir das Gerät ganz einfach und bequem online zu bestellen. Denn so kannst du dir ganz in Ruhe die Artikel aus einem Schwingschleifer Test durchlesen. Du bekommst außerdem die besten Preise, und das Gerät wird kostenlos zu dir nach Hause geschickt. Wir empfehlen dir außerdem ein Gerät bei Amazon zu kaufen. Denn Amazon liefert schnell und kostenlos, und hat einen sehr guten Kundenservice

Die meisten Leute haben zudem bereits einen Account bei Amazon, wodurch das bestellen noch schneller geht. Amazon liefert meistens in einem Werktag, und wenn dir das Produkt nicht gefällt kannst du es ganz einfach wieder zurückgeben.

Was du beim Kauf von einem Gerät aus einem Schwingschleifer Test beachten solltest

Die Geräte werden vor allem bei längerem Betrieb und großen Flächen verwendet, denn kleine Flächen können auch per Hand mit einem Schleifpapier abgeschliffen werden. Damit du das richtige Gerät kaufst, haben wir für dich einige Kaufkriterien aufgelistet.

Wichtig ist ein ergonomischer und angenehmer Griff, darauf haben wir in unserem Schwingschleifer Vergleich großen Wert gelegt. Wichtig ist auch eine gute Kabellänge, denn ein zu kurzes Kabel holzkann beim Arbeiten schnell stören. Natürlich kannst du auch einfach ein Verlängerungskabel verwenden, doch ein langes Kabel erleichtert dir die Arbeit sehr. Die meisten haben in ihrem Schwingschleifer Test außerdem darauf geachtet, dass das Kabel an der Austrittsstelle etwas verstärkt ist. Die Vibrationen des Gerätes sollten zudem nicht zu stark sein, denn bei längerem Betrieb macht sich sonst ein unangenehmes Kribbeln in den Händen bemerkbar. Wichtig ist vor allem das Schleifpapier, dies sollte sehr gut sein und nicht zu teuer sein. Schlechtes Schleifpapier erkennt man daran, wenn es oft gewechselt werden muss. Es gibt zwei Varianten zur Befestigung des Schleifpapiers, Klettverschluss und Klemmhaltung. Die meisten Portale haben in ihrem Schwingschleifer Test den Klettverschluss bevorzugt, denn das Schleifpapier ist gut befestigt und lässt sich sehr schnell wechseln.

Die meisten dieser Vergleiche achten auch auf eine gute Leistung der Staubabsaugung geachtet, denn nur so kann der Staub schnell und effizient entfernt werden. Der damit verbundene Auffangbehälter sollte daher auch eine gute Größe besitzen und leicht zu wechseln sein. Somit wird das abgetragene Material und der Staub direkt entfernt, und stören dich nicht beim Arbeiten. Ein weiteres Qualitätsmerkmal von einem Gerät aus solch einem Schwingschleifer Test ist eine integrierte Drehzahlautomatik, dadurch kannst du Zahl der Schwingungen pro Minute anpassen, und somit können Flächen schneller und besser geschliffen werden. Auch das Gewicht des Gerätes ist wichtig, denn bei längerem Betrieb wird es mit einem schweren Gerät sehr anstrengend. Dann gibt es noch den Scheibendurchmesser, dieser variiert je nach Gerät. Welche Größe du wählst, hängt von den auszuführenden Arbeiten ab, bei vielen Geräten in einem Schwingschleifer Test den du im Netz findest kann die Scheibe auch ausgetauscht werden.

Das richtige Schleifpapier:

Das Schleifpapier hat einen großen Einfluss auf das Ergebnis, daher sollte hierbei auch das richtige verwendet werden. Auch darauf achten die meisten in ihrem Schwingschleifer Test, welche du zahlreich im Netz finden kannst. Um dicke Lack- oder Farbschichten abschleifen zu können, wird besonders grobes Schleifpapier benötigt. Und je feiner die darauf folgenden Arbeit sind, desto feinkörniger sollte auch das Schleifpapier sein. Es werden heutzutage vor allem Aluminiumoxid, Siliciumcarbid und technische Keramik für Schleifpapiere verwendet. Die entsprechende Körnung ist immer auf der Rückseite des Schleifpapiers vermerkt.

Die gröbste Körnung bei einem Gerät beträgt 6 bis 30, und wird bei dicken Farb- oder Lackschichten verwendet. Wenn Holz vorbereitet werden soll, das danach lackiert oder fein geschliffen werden soll. Wird eine mittlere Körnung von 36 bis 80 verwendet. Für das Feinschleifen von holz wird eine Körnung von 100 bis 180 verwendet. Und für die ganz feinen Arbeiten, wenn beispielsweise eine Fläche nachlackiert werden muss, dann wird eine Körnung von 220 bis 1000 verwendet. Die meisten frei zugänglichen Portale haben in ihrem Schwingschleifer Test ebenfalls verschiedene Körnungen benutzt.

Vorbereitung

Bevor du das Gerät in Betrieb nimmst und eine Fläche abschleifst, solltest du das Gerät und die Arbeitsumgebung vorbereiten. Die Geräte besitzen alle eine Staubabsaugung, diese solltest du vor Betrieb unbedingt montieren. Hat dein Gerät keine Staubabsaugung kannst du auch einfach deinen Staubsauger verwenden, und eine weitere Person die dich beim abschleifen unterstützt. In der Nähe sollte sich außerdem eine Steckdose befinden, wo du den Schwingschleifer anschließen kannst. Wir empfehlen dir außerdem einen Gehör- und Gesichtsschutz zu tragen, damit herumfliegende Teile dich nicht verletzen können, wenn du mit Geräten arbeitest.

Richtig mit dem Schwingschleifer arbeiten:

Die Schwingschleifer sind meistens bereits nach wenigen Sekunden betriebsbereit. Wenn das Gerät betriebsbereit ist, solltest du zunächst die richtige Drehzahl wählen. Welche Drehzahl du wählen solltest hängt ganz davon ab, wie dick die abzuschleifende Fläche ist. Dann wird der Schleifer auf die Fläche aufgesetzt, und mit beiden Händenschwingschleifer festgehalten. Durch das Gewicht des Geräts, musst du keinen großen zusätzlichen Druck ausüben. Dann wird der Schleifer in regelmäßigen und kreisförmigen Bewegung über die Fläche bewegt. Bei Holz solltest du jedoch darauf achten den Schleifer aus solch einem Schwingschleifer Test immer in gleicher Richtung mit der Maserung des Holzes zu bewegen. Je nachdem wie dick die Fläche ist oder wenn das Ergebnis erreicht wurde, kannst du auch ein feineres Schleifpapier benutzen.

Damit die Langlebigkeit des Gerätes aus solch einem Schwingschleifer Test garantiert ist, solltest du es unbedingt regelmäßig Reinigen. Am besten nach jedem Betrieb. Hierfür wird als Erstes das Gerät vom Strom genommen, und dann der Staubbeutel oder Staubsaugeranschluss entfernt. Dann entfernst du das Schleifpapier, je nachdem wie gravierend die Abnutzung ist kannst du es wegwerfen oder danach erneut verwenden. Danach kannst du das Gerät aus einem der vielen Schwingschleifer Tests mit einem trockenen Tuch Reinigen, und in die Aufbewahrungsbox zurück legen.

Wo kann man ein Gerät reparieren lassen?

Die Geräte sind sehr stabil gebaut und von namenhaften Herstellern. Dennoch kann es einmal vorkommen, dass das Gerät kaputt geht. Fachbetrieb und Baumärkte sind dann der Retter, diese können das Gerät günstig reparieren und Ersatzteile bestellen. Wurde das Gerät bei Amazon gekauft kann es dort einfach eingeschickt werden, das Gerät kommt dann auch ganz bequem wieder nach Hause. Allerdings sind die Geräte in so einem Schwingschleifer Test sehr günstig in der Anschaffung greift die Garantie nicht lohnt es sich kaum das Gerät noch zu Reparieren.

Wie viel kostet ein gutes Gerät?

Du bekommst bereits sehr günstig für etwa 30 Euro einen Schwingschleifer. Doch für diesen geringen Preis, wirst du keine guten Ergebnisse erzielen. Wir haben in unserem Vergleich daher eher mittel- und hochpreisige Produkte aufgenommen. Die guten Geräte aus einem Schwingschleifer Test die zahlreich im Netz existieren, beginnen etwa bei einem Preis von 60 Euro und liefern für den Heimwerker solide Ergebnisse. Wenn du auf einen namenhaften Hersteller setzen möchtest und super Ergebnisse erzielen willst, musst du ca. 80 Euro oder mehr Investieren.

Die Hersteller:

Die meisten dieser Vergleiche haben unabhängig vom Hersteller Modelle getestet. Wir möchten dir kurz einige Hersteller vorstellen.

AEG:

AEG bedeutet ausgeschrieben „Allgemeine Elektrizitäts Gesellschaft“, und ist bereits seit langer Zeit auf dem Markt etabliert. Und deshalb haben die Portale auch die Geräte von AEG in ihren Schwingschleifer Test mit aufgenommen. Das Unternehmen hat sehr viele Geschäftsbereiche, welche auf der ganzen Welt an verschiedenste Unternehmen verkauft werden. Die Rechte der Marke AEG gehören heute Electrolux aus Schweden, welche Lizenzen in der ganzen Welt vergeben.

Bosch:

Die Robert Bosch GmbH ist ein deutsches Unternehmen, und ist auf den meisten Portalen vertreten, welches 1886 von Robert Bosch gegründet wurde. Das Unternehmen ist tätig als Automobilzulieferer, Herstellen von Elektro- und Haushaltsgeräten und vor allem in der automatisierten Verpackungstechnik. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Gerlingen bei Stuttgart. Insgesamt hat das Unternehmen weltweit 375.000 Mitarbeiter in 50 Ländern an 260 Standorten. 2015 erzielte das Unternehmen seinen höchsten Umsatz von 70,6 Milliarden Euro.

Makita:

Auch Geräte von Makita haben die gängigen freien Portale im Netz in ihren Schwingschleifer Test aufgenommen. Es handelt sich hierbei um ein japanisches Unternehmen, welches auf die Produktion von Elektrowerkzeugen spezialisiert ist und eine super Qualität liefert. 1915 wurde das Unternehmen von Mosaburo Makita. Und seit 1977 ist das Unternehmen auch in Deutschland tätig, aufgekauft wurde Makita vom Hamburger Unternehmen Dolmar.